Kürbisrezepte

Kürbiscremesuppe:

Hokkaido ist am besten, aber auch Butternuss, Bratkürbis oder großer Oranger sind sehr gut geeignet.1kg Kürbis reicht für ca.8 Teller.
Zwiebel rösten, Kürbiswürfel dazu,  (eventuell etwas Wurzelgemüse) aufgießen, Lorbeerblatt, Muskatnuss, getrocknete Kräuter (Majoran, Maggikraut)
dazu Knoblauch, ca. 10min. weichdünsten, eventuell Suppenwürfel, Rahm, Petersilie oder andere frische Kräuter dazu, pürieren - fertig.
Mit gerösteten Brotwürfeln und feingeschnittenem Selchfleisch auch als Hauptgericht geeignet.

Kürbissuppe mit Chili und Trauben

Kategorien: Suppe, Kürbis, Weintrauben, Chilis
Menge: 4 Portionen

700 Gramm Kürbis
1 Mehlig kochende Kartoffel
1 Stück Frischer Ingwer
2 Essl. Olivenöl
1 Ltr. Gemüsebrühe
2 Frühlingszwiebeln
250 Gramm Blaue Weintrauben
2 Rote Chilischoten
1 Essl. Butter
1/2 Essl. Zucker
Salz
Frisch gemahlenen Pfeffer
1 Essl. Ztronensaft

============================== QUELLE ==============================
Cornelia Schinharl: Kürbis
ISBN 3-7742-6598-4
-- Erfasst *RK* 22.10.2004 von
-- Peter Hammer

Kürbis und Kartoffel putzen, schälen, würfeln; Ingwer schälen, klein hacken. Alles in erhitztem Olivenöl anbraten, mit der Brühe aufgießen,
zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten weich kochen.
Chilischoten waschen, putzen, klein würfeln. Butter mit dem Zucker schmelzen, Trauben mit dem Chili darin etwa fünf Minuten braten, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft würzen.
Suppe pürieren, mit Trauben und in fein geschnitten Zwiebelringen garnieren und servieren. Dazu passt Baguette.

Einfaches Kürbisgemüse:

Alle mehligen Kürbisarten sind geeignet (Butternuss, Hokkaido, Bratkürbis, großer Oranger). Zwiebel rösten (kann auch weggelassen werden) Kürbiswürfeln dazu ,
wenig Wasser (sollte zum Schluss „aufgebraucht“ sein) ca. 10min. weichdünsten. Salzen, pfeffern, eventuell Petersilie, Majoran und Rahm dazu- fertig
(anstelle von Wasser sollte Weißwein auch sehr gut sein) passt ganz gut zu Nudeln , Chutney und Salat.

Gebratene Butternussscheiben:

Den fleischigen Hals in ca.1cm dicke Scheiben schneiden. Auf beiden Seiten ein paar Minuten in der Pfanne mit Öl anbraten.
Passt sehr gut zu gebratenem Fleisch oder vegetarisch : zum Schluss etwas Käse draufschmelzen lassen.....zu Reis und Salat.

Gefüllter Kürbis:

Geeignet ist junger Patisson, Butternuss-bauch, Hokkaido, Bratkürbis, eventuell großer Oranger( für große Portionen ), Turbankürbis.
Ausgehöhlten Kürbis immer mit Öl bepinseln und salzen, im Rohr bei 200 Grad C- je nach Größe 20-30 min braten lassen. Inzwischen Fülle zubereiten.
Hackfleisch, Reis, geschnittenes Kürbisfleisch ( vom aushöhlen ) gut würzen und dünsten. Kürbis füllen, eventuell mit Käse bestreuen
und bei 200 Grad C ca. 30-45 min backen. Mit Tomatensauce und Petersilienkartoffeln.

Bratkürbis:

Kürbis halbieren, aushöhlen (mit Löffel Kerne und weiche Fasern herausschaben) in Spalten schneiden - im vorgeheizten Backrohr
bei ca. 220 Grad C 30-60 min (je nach Größe der Spalten) backen, bis sie eine knusprige Haut bekommen.
Passt nicht nur an kalten Wintertagen gut als Nachmittagsjause oder Abendschmaus.

Kürbistorte:

Geeignet sind Zucchini, junger Ölkürbis, Butternuss (nicht zu mehlige Kürbisarten, weil der Teig sonst zu fest wird - man könnte in diesem Fall etwas Milch dazugeben).
3 Eier mit 20- 25dag Vollzucker schaumig rühren, 25 dag zerlassene Butter langsam einrühren (oder 1/4l Öl), 10 dag gehackte Nüsse einrühren.
35 dag Vollkornmehl mit 1 Tl Speisesoda (oder Backpulver) und 2 Tl Zimt vermengen. 40 dag grob geraspelter Kürbis mit dem Mehl vermischen
und dieses mit dem Eierschaum am besten mit einem großem Löffel vermengen. In gebutterte und bemehlte Tortenform füllen und bei 180 Grad 55- 60 min backen.
Ausgekühlte Torte mit Marmelade bestreichen (Ribisel oder Kürbismarmelade) und mit Schokoladeglasur überziehen.

Kürbischips:

Geeignet sind alle mehligen Sorten wie Bratkürbis, Hokkaido, Butternuss. Kürbis halbieren und entkernen. Eventuell schälen und in feine Scheiben schneiden.
Auf geöltes (Olivenöl) Backblech legen. Salzen, pfeffern und im vorgeheiztem Backrohr bei 220 Grad ca. 15 min knusprig backen (kann variieren).

Fritten:

Wie Pommes Frittes , aus mehligen Sorten wie Bratkürbis , Hokkaido , Butternuss , Blue Hubbard  etc ...

Kürbis im Ausbackteig:

Mehligen Kürbis verwenden- in mundgerechte Stücke schneiden. Teig: 1 Ei, 50 ml Bier, 3 El Mehl, Pfeffer, Salz, feingehackte Petersilie- 5- 8 min in heißem Öl backen.

Kürbis- Orangen- Konfitüre:

1 kg Kürbisfleisch (nicht zu mehlige Sorten, z. B. Butternuss) grob raspeln. Von 3 großen, unbehandelten Orangen die Schale abschneiden, in feine Streifen schneiden.
Mit wenig Wasser 5 min kochen- Abgießen. Weitere 3 Orangen, und die vorigen 3 auspressen. Saft zum Kürbis. Ca. 300 g Rohrzucker dazu und ca. 20 min kochen lassen.
Dann die Orangenschalenstreifen dazugeben und einige Stunden ziehen lassen . Danach etwa 1 Tl Pektin einführen und nochmals aufkochen lassen-
zum Schluss noch ein kräftiger Schuss Amaretto dazu- heiß abfüllen.

Engelshaarmarmeladerezept:

Den Kürbis mit innerem Fruchtfleisch in Würfel schneiden (1kg) und einige Stunden (oder über Nacht) im Kühlschrank mit 2 Zimtstangen und 5 Nelken ziehen lassen.
Gleichzeitig lässt der Kürbis auch Wasser, was positiv ist, da man dann später beim Kochen nichts mehr hinzufügen muss an Flüssigkeit.
Dann ein Päckchen Vanillezucker mit echter Bourbon - Vanille zufügen und ca. 30 - 45 min köcheln lassen auf kleiner Flamme.
Anschließend, wenn der Kürbis zerfallen ist, mit dem Pürierstab die Masse ohne Gewürze pürieren, 1 Päckchen Quittin zufügen, 2min fest rühren und dann 1/2 kg Zucker hinzufügen.
Dann noch, je nach Geschmack 1/2 TL Zitronensäure zufügen und ca.5 - 8 min weiterköcheln lassen, noch heiß in Gläser füllen und kühl stellen.

erdacht und ausprobiert von Barbara Bammer, Arche-Noah Erhalterin

Rezept 1 von Peter Zipser:

Marmelade "Engelshaar" (für ca. 6 Twist-off-Gläser á 340g)
Zutaten:
1 Siamkürbis (bei uns auch Feigenblattkürbis genannt)
1 kg Akazienhonig (je nach Größe des Kürbis)
Zubereitung:
Den Kürbis aufschneiden und die Kerne entfernen. Das kleingeschnittene Fruchtfleisch eine Stunde kochen, in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken.
Abtropfen lassen. Mit einer Gabel zerpflücken. Das faserige Fruchtfleisch mit der gleichen Menge Akazienhonig mischen und einen Tag ziehen lassen.
Noch eine halbe Stunde unter Rühren kochen lassen. Dann noch heiß in sterilisierte Gläser füllen.
(Anm: probiere zum vergleich auch zubereitung mit zucker! Manchen ist der honig zu dominant! ich würze, wie schon erwähnt gerne mit Sternanis)

Rezept 2:  (dieses rezpept habe ich noch nicht probiert)

Berühmt ist die Engelshaarmarmelade: Man schneidet das Fleisch in grobe Stücke, kocht es mit Zucker (Menge nach Geschmack)
und weihnachtlichen Gewürzen bis das Fleisch in Fasern (Engelshaar) zerfällt, etwas Rum dazu und in Gläser abfüllen.
Nach 2-3 Monaten Reifezeit schmeckt diese Marmelade "himmlisch".

Feigenblattkürbis in Sirup mit vier Gewürzen

Zutaten:
800 g Feigenblattkuerbis ohne Schale
200 g Zucker
2 Vanilleschoten
2 Sternanis
2 Zimtstangen
2 Muskatblueten

Kürbisfleisch grob würfeln und Kerne entfernen. Den Zucker mit den 4 Gewürzen und 100 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, dann die Kürbiswürfel dazugeben.
Etwa 20 Minuten garen bis das Kürbisfleisch weich und transparent wirkt. Die Kürbisstücke aus dem Sud heben und abtropfen lassen.

Die Flüssigkeit im Topf sirupartig einkochen, dann abkühlen lassen. Der Sud geliert etwas.

Die Kürbiswürfel in einer großen oder 4 kleinen Portionsschalen anrichten und mit dem Sirup überziehen. Gut gekühlt servieren.
Autor/In unbekannt

Weiter
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
1 x BARGUZIN
3.50EUR
Momentan gibt es noch keine Bewertungen
osCommerce